Iran: Info/ Soziale Kämpfe

Hallo liebe soidarische Menschen,
 In den letzten Monaten wurde im  Iran von einer neuer Welle der Proteste erschüttert, nachdem der Regierung den Grundpreis für mehrere wichtige Nahrungsmittel, darunter Milchprodukte, Reis, Brot erhöht hat.  Soziale Proteste/ unzufridenheit  im Iran eigentlich nichts Außergewöhnliches. seit Jahren befindet sich die Gesellschaft in einem explosiven Zustand. ES gibt verschiedenen Proteste. es reichen alltäglichen Kampf von Frauen gegen Einschränkung durch  konservative fundamentale islamische reliogöse vorstellung,  über Engagment gegen ökologische Zerstörung, bis hin zu regelmäßig stattfindenden Protesten unterschiedlicher Teile der ArbeiterInnenklasse. Sozial und politische Angriff auf Lebenssituation von Menschen wird immer mehr ,vielfältig brutaler. Diese vielfälltigen Form der Repression verflüchtigen sich allerdings so sehr, dass vorigen Proteste nicht folgen können. während Mai Proteste gegen Lebensmittelpreiserhöhung , gab es April 2022 andauernden Demonstrationen von Lehrerinnen und Lehrern für ihre Lohnerhöhung unw. Hier kommt dazu: Die Protestierenden haben mit enin brutale System zutun, dass militärisch hochgerüstet, sämtliche moderne Waffentechnologie besitzt, die auf den Strasse verwendet und lässt Protestierende von seinen Sicherheitskräfte  erbarmungslos niederknüppeln, ermodern und in Knäste stecken.
Die Protestbewegung liess sich in den letzten 40 Jahren bis Heute jedoch nicht einschüchtern. 
‎Menschen wehren sich nunmehr ‎gegen den Terror des Regimes, auf der Straße, in den Schulen und Universitäten und in den Fabriken. 
Wir müssen leider Neiderlage zu sehen , weil ersten; Faschistische Regime sind militärisch gut ausgerüstet, zweitesn; landesweit Protestbewegung  nicht mit einander vernetzt sind.                             
Funktionierte Repressive System im Iran fällt nicht vom Himmel, sondern erhält 
‎seine Stabilität durch eine weltweite Partnerschaft im kapitalistischen ‎System aufrecht.

Sämtliche Technologien, die das iranische Regime zur Zeit zum Zweck der 
Massenunterdrückung ‎einsetzt, stammen aus europäischen Ländern. Besonders 
‎auch  deutsche Firmen wie Daimler, ‎Siemens, Heckler & Koch, Nokia  ‎Siemens ‎Networks, Linde und andere. gegen diese globale zusammenarbeitende Kapitalistische Systeme benötigt eine globale Solidarität von Unten gegen Unterdrückung und Ausbeutung. 
 wir haben eine reihenfolge info von Soziale/Klassenkämpfe allein in letzte 6 Monaten  gesammelt.

Solidarität mit Frauen, LGBTQI+ und allen Unterdrückten im Iran!
Erklärung Internationale Sozialistische Feminist*innen( ISA & ROSA)
http://fluechtlingscafe-goettingen.com/gerechtigkeit-fuer-zhina-amini/


 Glorreicher Aufstand mutiger Frauen und Männer als Reaktion auf die Ermordung von Mahsa Amini
 Erklärung KP IRAN – 22- September 2022
  
 Deutsch, Englisch und Farsi
 https://cpiran.org/%d8%a8%db%8c%d8%a7%d9%86%db%8c%d9%87-%da%a9%d9%85%db%8c%d8%aa%d9%87-%d9%85%d8%b1%da%a9%d8%b2%db%8c-%d8%ad%d8%b2%d8%a8-%da%a9%d9%85%d9%88%d9%86%db%8c%d8%b3%d8%aa-%d8%a7%db%8c%d8%b1%d8%a7%d9%86-%d9%be/#mahsa 

News- Telegram auf Deutsch und Englisch
https://t.me/vbnmgdst

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Firma-Softqloud-461x1024.jpg
Mindestens 100 Städte im ganzen Iran haben sich den  Protesten gegen das Regime angeschlossen – Mindestens 15 Tote –  Bundesweit Proteste auch am Wochenende Berichte aus den sozialen Medien weisen darauf hin, dass  #IranProtests in Hamedan, NW #Iran , der westlichen Provinz Kermanshah,  Arak im Zentraliran und der nordwestlichen Stadt Tabriz im Gange sind.  Das Internet ist im Iran größtenteils ausgefallen, daher kommen fast  keine Videos heraus. In Rasht und anderen Städten wurde das Kriegsrecht  verhängt
  
  
 gute zusammenfassung über Proteste :
  
 https://twitter.com/IranNW 


Regime-Anhänegr bei Frakfurter Demo( sehe Bild der Mann mit Bart)Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist islamische-spion-fraankfurt-1024x955.jpg


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist spion-2-1-822x1024.jpg

Regime-Spitzel  Hamid Beirampour. er taucht in viele Demo in Deutschland auf. vor Halbes Jahr war in Kanada. 


 Proteste im Iran Verhaftungswelle hat begonnen
  
 23. September 2022 
 Die Proteste wegen des gewaltsamen Todes der 22-jährigen Mahsa Amini im  Iran gingen auch in der Donnerstagnacht weiter. Es ist immer noch  unklar, wie viele Menschen während der Proteste bereits von  Sicherheitskräften getötet wurden. Manche Medien sprechen von 23 Toten.  Die Proteste erreichten bis zum Donnerstagabend mehr als 80 Städte. In  einigen Städten, darunter Teheran, zündeten Demonstrant*innen Fotos der  „Revolutionsführer“ Ruhollah Chomeini und Ali Chamenei sowie Werbebanner  der Regierung an und skandierten Parolen wie „Tod Chamenei“ und „Tod  dem Diktator“. Viele Frauen verbrannten öffentlich ihre Kopftücher. Auch  die Zahl der Verletzten ist unbekannt.
  
 Der Gouverneur der Provinz Teheran gab an, 1.800 der  Demonstrant*innen seien „zum Chaos anrichten geschult worden“ und  bereits „bei früheren Protesten dabei“ gewesen. Seinen Äußerungen war  nicht zu entnehmen, ob diese Personen schon verhaftet oder nur  identifiziert wurden.
 Augenzeug*innen berichten über die Beteiligung einzelner Soldaten an  Demonstrationen, die zu Auseinandersetzungen mit der Polizei führten. Am  Freitag hat die Armee in einer Presseerklärung die Proteste verurteilt  und ihre „volle Bereitschaft“ zur Unterstützung der Polizei mitgeteilt.
 In mehreren Städten gingen auch Teilnehmer*innen an den  Freitagsgebeten auf die Straße, um ihre Unterstützung des Regimes zu  zeigen und die Proteste zu verurteilen.
 Die Islamische Republik hatte bei früheren Protesten mit allen  Mitteln versucht, Demonstrationen von Regimegegner*innen klein zu halten  und gleichzeitig ihre Anhänger*innen mobilisiert, um zu zeigen, dass  die Mehrheit der Menschen hinter dem System stünde.
  
 Nach Angaben von Menschenrechtaktivist*innen hat eine Welle von  Verhaftungen begonnen. Tausende sollen bereits inhaftiert worden sein,  darunter viele Journalist*innen, Aktivist*innen der Zivilgesellschaft  und Studierende. 
 In allen Städten seien Sicherheitskräfte in Alarmbereitschaft – wie  in dem folgenden Twitt, in der Stadt Khorramabad, im Westen des Iran. 
 Ein Video aus der Stadt Shahriar: 
  
 https://twitter.com/1500tasvir/status/1572822919763619840?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1572822919763619840%7Ctwgr%5E101e5660c9e6c253dd9b44279073950d12314362%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Firanjournal.org%2Fnews%2Fproteste-mahsa-amini-verhaftungswelle


 Ein  Clip von heute mit Verwandten von inhaftierten Demonstranten im  Evin-Gefängnis in Teheran, die nach ihren Angehörigen suchen. 
 Gefangene können monatelang festgehalten werden, während sie den Zugang zu Anwalt + Familie verwehrt haben. 
 Diese Szene hier, die im Iran nicht ungewöhnlich ist, ist einer der vielen Gründe, warum Demonstranten Veränderungen fordern.  
  
  
 https://www.facebook.com/B%C3%BCndnis-f%C3%BCr-Solidarit%C3%A4t-mit-den-Protestierenden-im-Iran-499137063814697/





https://t.me/peykeiran12
وقتی از موتورش پیاده شد که به زنان زور بگوید هرگز فکر نمی‌کرد که مردم متحد می‌شوند تا چنین بلایی سرش بیاورند ببینید و ایمان بیاورید به قدرت اتحاد.
 مهسا_امینی

zivil bkleidete sittenpolizist  steigt von sein motor aus , um eine Frau fest zu nehmen.  schaut ihr wie menschen solidarisch mit Frau reagieren.
https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=253544

Do 21. september 2022  um 21 Uhr 

Teheran:
 تهران غوغاست /  اتوبان بسته شده عکسهای خامنه ای در آتش با شعار : مرگ بر خامنه ای 
Autoban blockiert und Foto von Chamenei brennen
https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=253700

جوانان دلاور رشت این گونه جواب اشرار ولی فقیه را دادند(حتما ببینید)
eine mutige widerstand gegen Polizisten Dienstag 19 September in Nord Iran Stadt Rasht

https://www.peykeiran.com/Content.aspx?ID=253526

23.09.2022
  
 Nach Tod von Mahsa Amini
   
 Linken-Chefin Wissler fordert unkompliziertes Asyl für Iranerinnen und Iraner 
  
 
 https://www.rnd.de/politik/tod-von-mahsa-amini-im-iran-linken-chefin-wissler-fordert-unkompliziertes-asyl-6MWFHXS4M3SWDH2CGMYLV46OSQ.html
    
 


  
 21.september
 Proteste in Iran: Tote infolge brutaler Repression
  
 https://www.heise.de/tp/features/Proteste-in-Iran-Tote-infolge-brutaler-Repression-7271723.html 

 Gerechtigkeit für Zhina (Mahsa) Amini! Nieder mit dem islamischen Regime!
 22. September 2022
  
 https://www.sozialismus.info/2022/09/gerechtigkeit-fuer-zhina-mahsa-amini-nieder-mit-dem-islamischen-regime/ 
  
  
  Mittwoch.20 september 
مردم مشهد ضمن تسخیر کلانتری احمدآباد خودروهای سرکوبگران را به آتش کشیدند.
 protestierenden haben polizeirevier in stadt Mashad angegriffen und  in brand gesetzt.
  
 https://t.me/peykeiran12/132528 
  


20 september 2022
 Raissi verteidigt vor USA-Reise erneut politische Massenhinrichtungen 
  
 
 https://iranjournal.org/news/raissi-verteidigt-vor-usa-reise-erneut-politische-massenhinrichtungen


19. Sep.2022
TJK-E(kurdische Frauenbewegung in Europa) zum Tod von Jina Amini: Kollektive Selbstverteidigung aufbauen 
Nach dem Tod der Kurdin Jina Mahsa Amini auf einer iranischen Polizeiwache ruft die kurdische Frauenbewegung in Europa zur Ausweitung des Frauenkampfes und Organisierung der Selbstverteidigung auf. 
Vergangene Woche ist die 22-jährige Jina Mahsa Amini  während eines Familienbesuchs in der iranischen Hauptstadt Teheran von  der sogenannten Sitten- und Religionspolizei festgenommen und unter dem  Vorwand, ihren Hidschab nicht so wie vorgeschrieben getragen zu haben,  auf eine Polizeiwache verschleppt worden. Auf dem Revier sollten  „Aufklärungs- und Schulungsmaßnahmen“ zu den Kleidervorschriften  erfolgen. Nach Polizeiangaben sei sie dort wegen Herzversagens zunächst  in Ohnmacht und danach ins Koma gefallen. Am Freitag wurde ihr Tod  bestätigt. Die Hinweise auf einen Mord an Amini durch Folter brachten am  Wochenende unzählige Menschen auf die Straßen. 
https://anfdeutsch.com/frauen/tjk-e-zum-tod-von-jina-amini-kollektive-selbstverteidigung-aufbauen
 TAJÊ verurteilt den Tod von Jina Mahsa Amini 
 Die ezidische Frauenbewegung TAJÊ verurteilt den Tod der  22-jährigen Jina Mahsa Amini und solidarisiert sich mit dem Protest der  Bevölkerung.
https://anfdeutsch.com/frauen/tajE-verurteilt-den-tod-von-jina-mahsa-amini-34074



Iran bei  Labournet International

Jina Mahsa Amini, 22-Jährige Kurdin aus Seqiz, stirbt nach Festnahme durch iranische „Moralpolizei“ – Festnahmen bei Protesten gegen ihren Tod und gegen Hijab
Jina Mahsa Amini, 22-Jährige Kurdin aus Seqiz, stirbt nach Festnahme durch iranische „Moralpolizei“ 20 sep, 2022 Stadt Paveh - Bundesland Kermanshah - Iran Die Masse ruft " Frau Leben Freiheit " Die iranischen Frauen am vordersten Front wie bei vielen Protestaktionen! Teheran - Iran HEUTE ! Eine neue Welle von Massenproteste in einigen Städten - Iran in Folge von Ermordung einer 22 jährigen Frau Mahsa Jina Amini durch verhassten SittenPilizei mit Schlägen an Kopf mit Fäusten und Tritte . https://www.facebook.com/jjaa5736/posts/pfbid02PXHAeij2E3aaus1aMjhHuFQf8tM1dQUL6ZNACU7Cy6U57ydNqvkCLJpSkxuSX6Yel Die Islamische Republik Iran missachtet systematisch seit ihre Entstehung die Rechte der Bürger*innen. Angehörige ethnischer, religiöser und politischer Minderheiten sind im Iran vielfacher Diskriminierungen ausgesetzt: Immer wieder kommt es zu willkürlichen Festnahmen, Verurteilungen ohne faire Gerichtsprozesse sowie zu Misshandlungen und Hinrichtungen von Andersdenkenden vorallem bei Frauen. Iran: Todesurteil für lesbische Aktivistinnen Ein iranisches Gericht hat die Todesstrafe gegen zwei lesbische Aktivistinnen verhängt. Es ist das erste Urteil dieser Art gegen homosexuelle Frauen. https://www.zdf.de/nachrichten/politik/iran-todesurteil-homosexuelle-aktivistin-menschenrechte-100.html https://www.change.org/p/iran-stop-the-execution-of-lgbtq-rights-activists?recruiter=1124717941&recruited_by_id=a89df330-b7ec-11ea-96b3-c5134887fb57 LGBTQ-Aktivistinnen zum Tode verurteilt Das Revolutionstribunal der Stadt Urmia im Nordwesten des Iran hat zwei LGBTQ-Aktivistinnen in einem gemeinsamen Verfahren zum Tode verurteilt. Das berichtete die Organisation Hengaw, die Menschenrechtsverletzungen in der Region Kurdistan dokumentiert, am Sonntag Zahra Sedighi-Hamedani (31), bekannt als Sareh aus der Stadt Naghadeh, und Elham Chubdar (24) aus Urmia wird demnach „Korruption auf Erden“ durch „Förderung der Homosexualität“ vorgeworfen. Beide setzen sich für die Rechte sexueller Minderheiten ein. Laut 6Rang, dem Netzwerk der iranischen Lesben und Transgender, wurde Sedighi-Hamedani Ende Oktober 2021 in der Nähe der türkisch-iranischen Grenze vom Geheimdienst der iranischen Revolutionsgarde festgenommen. Sie lebte zu der Zeit im Irak und war kurz im Iran, um von dort in die Türkei zu gehen. 6Rang berichtete damals, dass die Aktivistin 53 Tage lang intensiven Verhören, Schikanen, Hinrichtungsdrohungen und Beleidigungen wegen ihrer sexuellen Identität und ihres Aussehens ausgesetzt gewesen sei. Amnesty International hatte bereits im Januar das religiösen Oberhaupt der Islamischen Republik Ali Khamenei aufgefordert, die sofortige Freilassung von Sareh anzuordnen. Der US-Sonderberichterstatter für Menschenrechte im Iran, Javaid Rehman, hat in seinem Bericht im März 2019 zum ersten Mal festgehalten, dass sexuelle Minderheiten im Iran der „Foltertherapie“ unterliegen. Diese umfasse „Elektroschocks“, „Zwangsinjektionen von Hormonen“ beziehungsweise „Verabreichung starker psychoaktiver Drogen“. Der Iran ist weltweit eines von vier Ländern, die Homosexualität mit dem Tod bestrafen. Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist stop-the-execution-2-1024x576.jpg https://t.me/vbnmgdst/1912 https://web.de/magazine/politik/protest-tod-22-jaehrigen-iranische-frauen-schneiden-haare-37306092
22-Jährige nach Festnahme durch die Sittenpolizei gestorben
Nach einer Razzia der Sittenpolizei kommt eine junge Frau ums Leben. In den sozialen Medien wird die Sittenpolizei als gewalttätig beschrieben, das Begräbnis wird zum Massenprotest. https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/tod-iranerin-polizei-kopftuch-100.html Die iranische Moralpolizei in Lauerstellung: Aktivisten bezeichnen die «systematische Unterdrückung der iranischen Frauen unter dem Vorwand der Durchsetzung des Kopftuchs» als «Verbrechen». https://www.bernerzeitung.ch/22-jaehrige-frau-liegt-nach-festnahme-durch-moralpolizei-im-koma-987162562175 https://www.welt.de/debatte/kommentare/article241127049/Iran-Eine-feministische-Aussenpolitik-muss-spaetestens-jetzt-reagieren.html International Alliance In Support of Workers in Iran - اتحاد بین المللی در حمایت از کارگران در ایران
اخباروگزارش های کارگری 25 شهریورماه 1401
مهسا (ژینا) امینی جان باخت مهسا (ژینا) امینی براساس آخرین خبرها بنقل از اقوامش روزجمعه 25 شهریورجان خودرا ازدست داد و صفحه ای دیگراز کتاب چندین جلدی جنایات وقتل و عام جمهوری اسلامی ایران ورق خورد. مرگ بر خامنه‌ای!” “خامنه‌ای قاتله، ولایتش باطله “می‌کشم، می‌کشم، هر آن‌که خواهرم کشت “از کردستان تا تهران، ستم علیه زنان “مرگ بر ستمگر “ما همه مهسا هستیم، بجنگ تا بجنگیم! “جمهوری اسلامی با هر جناح و دسته نابود باید گردد Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist mahsa-461x1024.jpg Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist morder-658x1024.jpg Mahsas Mörder wurde als faschistische Revolutionswächter identifiziert. er heißt Abas Hosseini und in viertel Niawaran in Teheran wohnt. اخبار News über Iran & Weltweit https://t.me/vbnmgdst
IRAN:Aufstand der Hungrigen und rechte pro-westlichen Opposition
Snappfood-Streiks: Wie können sich prekär Beschäftigte organisieren, um zu gewinnen? Dieser Artikel wurde von einer Gruppe im Iran verfasst, die aus sicherheitsgründe Name geheim bleibt. Sie kümmern sich "Organisationskomitee für prekäre Arbeiter*innen". Das Hauptziel dieses Komitees ist es, theoretische Antworten auf das Problem der prekarität sowohl im politischen als auch im gewerkschaftlichen Bereich zu geben und praktische Schritte zur Organisation instabiler Arbeitnehmer zu unternehmen. Snappfood ist das größte Unternehmen im Iran, das als Teil der Gig-Economy bezeichnet werden kann und somit eine gute Wahl für die Arbeit des Komitees ist. http://slingerscollective.net/snappfood-strikes-how-can-precarious-workers-organize-to-win/ https://fluechtlingscafe-goettingen.com/iran-soziale-proteste/ Hier : https://iranjournal.org/news/metropol-abadan-einsturz-chuzestan https://www.tz.de/welt/iran-einkaufszentrum-einsturz-tote-verletzt-vermisste-suche-polizei-news-zr-91566355.html     Der Iranische Regierungstreu Hamid Nuri wurde von einem schwedischen Gericht zu lebenslanger Haft verurteilt. Er war 1988 an zwei Massenhinrichtungs-Wellen beteiligt.
Iranische Regierungstreu in Schweden wegen Massenhinrichtungen verurteilt
  Proteste der Arbeiter*innen. Mail 2022 https://www.labournet.de/category/internationales/iran/gewerkschaften-iran/   19 Mai 2022 Lehrer*innen Protest:   https://www.labournet.de/category/internationales/iran/iran-arbeitskaempfe/   11. Mai: https://fluechtlingscafe-goettingen.com/iran-solidaritaet-dringend-noetig/   https://fluechtlingscafe-goettingen.com/soheil-arabi-erneut-zu-einer-gefaengnisstrafe-verurteilt/   rassismus in Iran 2022 https://fluechtlingscafe-goettingen.com/wir-stellen-uns-den-rassistischen-verbrechen-des-iranischen-regimes-gegen-afghaninnen-entgegen/   11. April 2022: https://www.labournet.de/category/internationales/iran/arbeitsbedingungen-iran/   https://www.labournet.de/category/internationales/iran/soziale_konflikte-iran/   Proteste gegen Lebensmittelerhöhung:   https://www.derstandard.de/story/2000135702750/proteste-und-kritik-an-der-regierung-wegen-schwieriger-wirtschaftslage-im   https://fluechtlingscafe-goettingen.com/wir-trauern-um-unseren-genossen-amir-hossein-ahmadian/   https://fluechtlingscafe-goettingen.com/iranfolter-ernideriegung-und-vergewaltigungen-in-den-gefaengnissen/   https://fluechtlingscafe-goettingen.com/un-experten-verurteilen-hinrichtung-eines-politischen-gefangenen-im-iran/   https://fluechtlingscafe-goettingen.com/setzt-euch-fuer-narges-mohammadi-ein/   https://fluechtlingscafe-goettingen.com/iran-unterdrueckung-von-lehrergewerkschaftern-und-aktivisten-geht-weiter-ihr-kampf-auch/ Das Schweigen brechen: Aufruf zur Solidarität mit den erneuten Massenprotesten in Khuzestan [Iran] 06 August 2021 https://enough-is-enough14.org/2021/08/06/das-schweigen-brechen-aufruf-zur-solidaritaet-mit-den-erneuten-massenprotesten-in-khuzestan-iran/