Kategorie: Allgemein

Sofortiger Stopp der türkischen Giftgasangriffe!

Sehr geehrte Damen und Herren, seit ca. 6 Monaten setzt die Türkei regelmäßig Giftgas im Nordirak/Südkurdistan ein. Bereits 300 Mal soll in den letzten 6 Monaten Giftgas eingesetzt worden sein. Um welche Kampfstoffe es sich im Einzelnen handelt, ist nicht bekannt. Erst letzte Woche wurden fünf Guerillakämpfer durch ein neues, scheinbar noch aggressiveres Giftgas getötet.

Aufruf zur Kundgebung

am Dienstag, 16. November 2021 um 17.00 Uhr am Gänseliesel, Göttingen Solidarität mit den Geflüchteten an der polnisch-belarussischen Grenze Seit einigen Wochen werden tausende Menschen an der Grenze zwischenPolen und Belarus festgehalten. Sie werden gezwungen, dort unterlebensgefährlichen und menschenunwürdigen Bedingungen auszuharren.Mindestens 10 dieser Menschen sind dabei bereits zu Tode gekommen.Zehntausende polnische und belarussische Soldat*innen und

Offener Brief

wir, die afghanischen Einwohner*innen von Göttingen wenden uns mit diesem offenen Brief an Sie mit der Bitte um Unterstützung.  ca. 30 Menschen waren am 12 November in der Stadtratssitzung . Bei der  bürgerfragestunde  wurde eine AktivistIn von afghanische Gruppe offenen Brief  vorgelesen mit Forderungen Aufnahme der ihren Angehörigen .Danach  die ausgefüllten Formulare an oberbürgermeisterin  übergeben. 

Veranstaltung „28 Jahre PKK-Verbot“

„Die Kriminalisierung der Kurdischen Bewegung in Deutschland“ Mittwoch ,15 Dezember um 18 Uhr in der OM10 (Obere-Masch-Str. 10, 37073 Göttingen) Mit unserer Infoveranstaltung wollen wir die Kriminalisierung der kurdischen Bewegung und der Kurdistan-Solidarität zur Diskussion stellen und gemeinsam Gegenstrategien entwickeln. An diesem Abend kommen einige kurdische Aktivist*innen, die von Repression betroffen sind zu Wort. Außerdem

Aufstand in Patagonien

Mo. 22.11.2021 / 19 Uhr / OM10 Aufstand in Patagonien Buchvorstellung und Gespräch mit Adrián Moyano „Aufstand in Patagonien“ von Osvaldo Beyer porträtiert die („anarchistischen“) Arbeiteraufstände der 20er Jahren und ihre Niederschlagung durch das argentinische Militär. 50 Jahre lang wurden diese Ereignisse in der argentinischen Historiographie verschwiegen, bis Osvaldo Bayer sie mit dem Buch und

Freiheit für Kurd*innen in Deutschland

Wir befinden uns im 28. Jahr des PKK-Betätigungsverbots, das im November 1993 von der CDU/CSU/FDP-Regierung unter Helmut Kohl durch deren Innenminister Manfred Kanther (CDU) verfügt worden war. Dieses Verbot wurde von einem Kanzler verantwortet, der Spenden an die CDU in Höhe von rund 2 Millionen DM rechtswidrig nicht – wie im Parteiengesetz vorgeschrieben – angegeben

Der Kampf beginnt in der Familie

Die Frauenrechtsorganisation RAWA berichtet über die derzeitige Lage in Afghanistan und warum das Land jetzt wieder am Nullpunkt steht http://www.rawa.org/rawa/2021/09/04/der-kampf-beginnt-in-der-familie.html ND, 04.09.2021 Es gab Berichte von Nichtregierungsorganisationen über junge Frauen, die zu den Waffen gegriffen und in mehreren Städten des Landes kleine, aber entschlossene Demonstrationen angeführt hätten. Hat RAWA Kenntnis von zivilgesellschaftlichem Widerstand und Ungehorsam