Gegen die Hinrichtung im Iran !

Ein Kurzbericht über die Kampagne „Dienstags Nein zur Hinrichtung“ https://t.me/BlackfishvoiceEng/55 Deutsch-Englisch -Farsi Die Gefangenen der „Kampagne gegen die Hinrichtung“ im Iran befinden sich seit etwa sechs Monaten jeden Dienstag im Hungerstreik, um sich gegen die „Todesstrafe“ zu wehren und die Öffentlichkeit im In- und Ausland zu sensibilisieren. In ihrem fortwährenden Kampf gegen die Grausamkeit der

Sudan: Krieg gegen die Revolution

Veranstaltung mit zwei Aktivist*innen aus SudanMontag, 29. Juli, um 18.00 Uhr in der OM10(Obere- Masch-Straße 10) veranstaltet von: AK Asyl Göttingen —————————————————————————- Der seit April 2023 andauernde Krieg im Sudan erhält vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit in der westlichen Öffentlichkeit. Dabei erreicht die humanitäre Katastrophe unermessliche Ausmaße: Hungersterben, Massentötungen, Massenvertreibungen, und sexualisierte Gewalt sind an derTagesordnung. In

Das Leben von #Sharifeh_Mohammadi ist in Gefahr, lasst uns ihre Stimme sein

#Jin_jiyan_Azadi DEUTSCH/ENGLISH/FARSI: Hengaw: Donnerstag, 4. Juli 2024 Sharifeh Mohammadi, eine vor sieben Monaten inhaftierte Arbeiteraktivistin, ist derzeit in der Frauenabteilung des Lakan-Gefängnisses (Zentralgefängnis von Rasht) inhaftiert. Vor kurzem wurde sie von der Justiz der Islamischen Republik Iran unter dem Vorwurf der „Rebellion“ zum Tode verurteilt. Nach einem Bericht der Hengaw-Organisation für Menschenrechte wurde Sharifeh Mohammadi,

In der Ukraine: Anarchistinnen und Anarchisten in Uniform?

„Es ist tragisch, aber nicht unlehrreich, sich daran zu erinnern, dass während der letzten beiden Weltkriege die Arbeiterklasse, wie die anderen auch, in ihrer Mehrheit auf beiden Seiten hinter der Fahne ihrer eigenen Ausbeuter marschierte, trotz des heldenhaften Kampfes einer Handvoll revolutionärer Arbeiter und Intellektueller.“ Ngo Van „Anarchistische Brigaden“, „libertäre Milizen“, „antiautoritäre Bataillone“, „linksextreme Kämpfer“,

Anti-Knast-Kämpfe im Iran

Anarchistisches Radio Berlin interviewt mit Mojde Arci ehamalige politische Gefangenen im Iran. Mojde Arci sass 8 Jahre Lang wegen ihre Poltischen Aktivitäten im Gefängnis. im Ihr Interview beschreibt sie über Gefängnisse in der islamischen Republik Iran. Situation nach der Etablierung der Macht der islamische Regime im Form gegenrevolution in der 80er Jahre ist geprägt von

Hafenarbeiter_innen gegen Krieg

Am Sonntag, den 16. Juni, spricht Josè Nivoi vom autonomen Hafenarbeiter_innenkollektiv C.A.L.P. Genua über die Streiks und Aktionen, mit denen Arbeiter_innen seit 2019 immer wieder den Umschlag von Rüstungsgütern im Hafen von Genua blockierten. Sie unterbrechen damit direkt die Waffenexporte in Kriegsgebiete wie Jemen, Libyen oder Palästina und stellen sich in die antifaschistische Tradition der

Tod eines Todesrichters

Der iranische Präsident Ebrahim Raisi ist bei einem Hubschrauberabsturz in einer Bergregion des Iran ums Leben gekommen. Unter den Toten ist auch Außenminister Hossein Amirabdollahian. Es wird erwartet, dass der erste Vizepräsident Mohammad Mokhber als Übergangspräsident die Amtsgeschäfte übernimmt bis Neuwahlen angesetzt werden können. Text von Nadia Mirzaei Wer ist Mohammad Mokhber? Hier sind einige

Gedenkveranstaltung für Walaa -gegen Femizide

Gedenkveranstaltung für Walaa am 14.05.24 um 17 Uhr im Nachbarschaftszentrum Grone Das Frauenhaus, Frauennotruf, Netzwerk gegen Femizide Göttingen und dasStadtteiltreffen Grone laden zum gemeinsamen Gedenken an Walaa amDienstag den 14.05.24 um 17 Uhr im Nachbarschaftszentrum Grone ein.In der Nacht auf den 05.05.24 wurde Walaa von ihrem Mann ermordet. EinLeben wurde genommen, welches mit unser aller

Paper zum 1. Mai 2024

Paper zum 1. Mai 2024: Im Netzwerk zur Unterstützung revolutionärer Bewegungen diskutieren wir, wie neue transnationale Bewegungen entstehen und wie sie unterstützt werden können. Zum 1. Mai 2024 hat ein Genosseein Papier geschrieben, das im ersten Teil einen allgemeinen Rahmen vorstellt und im zweiten Teil auf die Lage der Bewegungen im Iran und die Zusammenhänge

1.Mai 2024 und die Notwendigkeit einer inklusiven Revolution fürs Leben

Es ist kein Geheimnis, dass die Welt im Jahr 2024 mehr denn je in vielfältige undmiteinander verflochtene Krisen stürzt. Selbst geografische Unterschiede und Privilegienkönnen diese Krisen nicht mehr als vorübergehend erscheinen lassen oder ihreallgegenwärtigen Auswirkungen beschränkt auf Menschen in „entfernten“ Gebietendarstellen. Die verschärfte Wirtschaftskrise während der Corona-Pandemie geht seitdemmit den vielschichtigen Folgen der neuen Kriege

اول ماه‌مه ۲۰۲۴ و ضرورت انقلاب فراگیر برای زندگی

بر کسی پوشیده نیست که جهان بیش از همیشه در بحران‌های چندگانه و درهم‌تنیده فرو رفته است۰ حتی تفاوت‌ها و امتیازات جغرافیایی هم دیگر قادر نیستند این بحران‌ها را گذرا جلوه دهند یا اثرات فراگیرشان را صرفاً به مردمان مناطق «دوردست» نسبت دهند۰ بحران اقتصادیِ شدت‌یافته در اثر پاندمی کرونا بی‌آنکه تخفیف بیابد با پیامدهای

ITALIEN: Kriege und Häfen

von Valentina Malli, EBF, 12.05.2023, Veröffentlicht in Archipel 325 https://forumcivique.org/artikel/italien-kriege-und-haefen/ Gemäss dem italienischen Gesetz 185, Artikel 6, aus dem Jahr 1990, das Rüstungsunternehmen dazu verpflichtet, bei der Regierung Ausfuhrgenehmigungen zu beantragen, und die Lieferung von Waffen an Länder in bewaffneten Konflikten verbietet, ist es in Italien illegal, Waffen an Länder zu verschiffen, in denen Krieg herrscht.

ISRAEL/PALÄSTINA: Combatants for Peace

von Constanze Warta, EBF, 20.04.2024, Veröffentlicht in Archipel 335 https://forumcivique.org/artikel/israelpalaestina-combatants-for-peace/ Mitten im Krieg legen Feinde ihre Waffen nieder und treten gemeinsam für Frieden ein. Nicht nur das macht die «Combatants for Peace» (Kämpfer·innen für den Frieden) weltweit einzigartig. Sie schaffen Raum für Begegnungen zwischen Menschen, die sich eigentlich abgrundtief hassen. Das kann Frieden wieder möglich machen

A-Tage in Göttingen 🏴‍☠️

Aufruf zum Mitmachen und Einladungzum 26. April bis 1. Mai https://a-tage-goettingen.org 🖤A-Tage in Göttingen 🏴‍☠️ Aufruf zum Mitmachen und Einladungzum 26. April bis 1. Mai Liebe anarchistische und anti-autoritäre Menschen, liebe alle Menschen,  ganz tief in unseren kleinen und großen Herzen wissen wir, dass mit anarchistischen Ideen eine andere Welt möglich ist und wir wollen

Ein Jahr Krieg im Sudan: Die Zerstörung des sozialen Gefüges der Revolution im Sudan

(Englisch und Deutsch): https://migration-control.info/de/blog/ein-jahr-krieg-die-zerstorung-des-sozialen-gefuges-der-revolution-im-sudan/  (April 20th, 2024 – von: Marwan Osman und Eberhard Jungfer, migration-control.Info) Ein Jahr Krieg. Um zu gedenken, aber auch, um zu informieren, auch mit Berichten von Freund:innen, die Teil der Revolution waren, und einige von ihnen noch vor Ort, haben RLS und MC.Info an einem Dossier gearbeitet, das wir gemeinsam auf unseren jeweiligen Websites veröffentlichen.

migrantische Kämpfe und rassistische Arbeitsbedingungen

Veranstaltung mit Peter Birke über „migrantische Kämpfe und rassistische Arbeitsbedingungen“Dienstag, 23. April 2024 , 18 Uhr | Obere Maschstraße 10 | Göttingen Deutsch–Spanisch–Englisch–Farsi-Französisch Seit Jahrzehnten wird über die beschissenen Arbeitsbedingungen für Migrantinnen in den großen Warenlagern & Logistikzentren wie Amazon oder Geist, sowie in der Fleischindustrie diskutiert. Die Belegschaft in solchen Betrieben besteht hauptsächlich aus

Der Krieg gegen Gaza und die israelische Gesellschaft

An der Veranstaltung mit Orly Noy haben ca. 100 Personen teilgenommen. Wir haben Orlys Vortrag zu Beginn wie auch die im Anschluss gestellten Fragen an sie sowie ihre Antworten aufgenommen, und möchten diese Audios gerne allen Interessierten jetzt zur Verfügung stellen. Die Audioaufnahme ist zwei geteilt: Der erste Teil enthält den Vortrag von Orly Noy,

Gegen Rassistische Hetze und Kriminalisierung der Palästina-Solidarität in Göttingen & überall

Auf der Demo des „Bündnisses gegen Rechts“ am 16. März kam es zu rassistischen Angriffen auf Aktivist*innen der linken Palästina- Solidarität mit migrantischem Hintergrund. Die Students for future haben dazu auf Instagram ein Reel und eine Stellungnahme veröffentlicht. Stellungnahme vom Flüchtlingscafe zu Ereignissen bei der Göttinger Demodes „Bündnisses gegen Rechts“ am 16. März 24: Auf

Stoppen wir die Hinrichtungen im Iran & überall!

Für die Freilassung aller politischen und sozialen Gefangenen! Für die Entwicklung eines neuen Verständnisses von Solidarität! Liebe solidarische Menschen! Die Hinrichtungsmaschinerie der Islamischen Republik Iran hat erneut innerhalb einer Woche das Leben von acht Menschen genommen, vor allem von kurdischen Aktivist*innen in Verbindung mit ihrer politischer Betätigung gegen den Gottesstaat in den Jin Jiyan Azadî–Aufständen.

Migration ist ein Menschenrecht!  6. Februar – Weltweiter Tag der CommemorAction

Migration ist ein Menschenrecht! 6. Februar – Weltweiter Tag der CommemorAction Der 6. Februar ist der Tag der CommemorAction: ein weltweiter Gedenk-und Aktionstag des Kampfes gegen das Regime des Todes an den Grenzenund für die Bewegungsfreiheit aller Menschen.Wir fordern Wahrheit, Gerechtigkeit und Wiedergutmachung fürMigrationsopfer und ihre Familien, sowie die Entmilitarisierung vonGrenzen und das Recht auf Bewegungsfreiheit

Staat und Nazis –  Hand in Hand Faschismus auf allen Ebenen bekämpfen!

Nachdem das geheime Treffen der AfD mit anderen faschistischen Gruppierungen in Potsdam bekannt wurde, riefen Politiker*innen aller Regierungsparteien nach einer „wehrhaften Demokratie“ – sogar OlafScholz und Annalena Baerbock gingen neben vielen Tausenden Menschen gegen AfD und rechte Gewalt auf die Straße. Was haben Politiker*innen der bürgerlichen Parteien auf solchen Demonstrationen gegen rechte Gewalt zu suchen? Welches Ausmaß an Verleugnung und Ignoranz gegenüber ihrem eigenen Rassismus zeigt sich hier? Wir freuen uns sehr, dass bundesweit

Rassistische Polizeigewalt und ihre Auswirkungen

Von welcher Neutralität reden wir? die Erfahrungen eines Betroffenen in Göttingen [CN: Es werden Gewalthandlungen beschrieben]Rassistische Polizeigewalt und willkürliche Kontrollen von Schwarzen Menschen undMenschen of Color sind in Deutschland und hier in Göttingen eine gängige und scharf zuverurteilende Praxis. Dennoch wissen die wenigsten wirklich, was das für Betroffene bedeutetgeschweige denn was diese rassistischen – und

Behördenwatch

Deutsch: Englisch: Arabisch: Spanisch: Farsi: französisch: russisch: Behördenwatch als Widerstandsform Bundesweit erleben wir wieder verstärkt Angriffe des Staates auf uns in Form von Hausdurchsuchungen, Räumungen, Strafverfolgung und Inhaftierung von Umweltaktivist*innen, Antifaschist*innen, Abschiebegegner*innen, Gesetzesverschärfungen und Abschiebungen. Diese Repressionswelle spüren wir im Alltag, sei es als Erwerbslose im Jobcenter, sei es als Geflüchtete in Ausländerbehörden, sei es

Anti-Abschiebe cafe

Wir starten das Anti-Abschiebe-Café am Dienstag, den 27.09.2022 ab 16:30! wer bei der Vorbereitung unterstützen mag, kann eine halbe Stunde vorher kommen. In verschiedene Sprache: Deutsch, Farsi, Englisch, arabisch und Franzosisch Hier als Datei: Herzliche Einladung zum Anti-Abcshiebe Café in Göttingen Wann? Jeden Dienstag von 16 bis 18:30 Uhr   Wo? In "Our House OM10"

InformationComic – Stop Deportation

überarbeitete Version des Anti-Abschieb-Comics vom o-platz Newly developed version of Oplatz – Stop Deportation Information Comic: Here is the description of the comics from the Oplatz website: The comic contains useful and important information for people under threat of deportation, but also for people supporting them. Spread it and share the link in your social

نامه همبستگی جمعی از مبارزان «ژن، ژیان، ئازادی» با مردم فلسطین

https://www.radiozamaneh.com/789670/ https://www.instagram.com/jinjiyanazaditopalestine/ جمعی از مبارزان قیام ژینا در بیانیه‌ای می‌نویسند:‌ «ما معتقدیم همانقدر که نظام‌های سلطه درهم تنیده‌اند، ما نیز باید مبارزات خود را به هم پیوند دهیم۰ چرا که رهایی تک‌تک ما در گرو رهایی جمعی ماست۰ ما درس مبارزه و همبستگی در برابر این نظام‌های سلطه را از به خیابان‌آمدن همرزمان فلسطینی‌، مبارزان

WELTWEITE AKTIONSTAGE GEGEN JEDEN KRIEG UND MILITARISMUS 17.-25. November 2023

Aud Deutsch und Englisch: 2 verschiedene Aufrufe zu den Aktionstagen dokumentiertwerden. sehe ganz unten Aufruf von: Culture of care – not culture of war https://de.indymedia.org/node/306630 https://tumulte.org/2023/10/articles/weltweite-aktionstage-gegen-jeden-krieg-und-militarismus-17.-25.-november-2023/ Die Dringlichkeit, weltweit gegen den Krieg vorzugehen, ist für alle offensichtlich. Die ultimative Eskalation bis hin zu einem global verheerenden Krieg scheint viel leichter vorstellbar als eine Zukunft ohne

Stellungnahme einiger grenzenloser & transnationaler Linker und Anarchist*innen zum Konflikt in Israiel-Palästina

17.Oktober Aufruf auf Deutsch-Englisch-Farsi Seit Jahrzehnten wiederholt sich der eskalierende Konflikt im Gebiet von Israel und Palästina. Seit dem 7. Oktober 2023 gab es nach neuen Eskalation durch einen Angriff der Hamas und Gegenschlägen von Israel, wieder viele tausend Tote, Verwundete, Gefolterte und Gefangene. Das istnur nur der Gipfel des Alptraums, unter dem die palästinensische

RHEINMETALL ENTWAFFNEN

Anlässlich der Eskalation in Nahost VERÖFFENTLICHT AM15. OKTOBER 2023 Auf Deutsch und Farsi https://rheinmetallentwaffnen.noblogs.org/post/author/antirm/ Als antimilitaristisches Bündnis „Rheinmetall Entwaffnen“ wollen wir uns zu dem Umgang in der BRD mit der aktuellen Eskalation des Konflikts zwischen Israel und Palästina äußern. Seit Jahrzehnten herrscht ein asymmetrischer Krieg zwischen Israel und der palästinensischen Bevölkerung in Gaza und den

DEMO PRO-PEAS

From Palestinian and Jewish Friends Ein Statement zu den aktuellen Vorfällen in Israel&Palästina und ein dringender Aufruf zu einer Friedensdemo von einer Gruppe palästinensischer und jüdischer Freund*innen in Köln Wir sind sehr erschrocken über das, was in Palästina und Israel geschieht, und gleichzeitig äußerst besorgt um unsere Freundinnen und andere Menschen, die auf beiden Seiten

Deutschland, du hast deine Verantwortung schon längst verraten

Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost Amira Hass, 16. Oktober 2023 Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz sagte vergangenen Donnerstag: „Das Leid und die Not der Zivilbevölkerung im Gazastreifen werden eher noch wachsen. Auch dafür trägt die Hamas mit ihrem Angriff auf Israel Verantwortung.“ Ist denn dieses Leid grenzenlos, weil Sie und Ihre Kollegen im

SOLIDARITY WITH PALESTINE – A RADICAL BLACK FEMINIST MANDATE: A READING LIST

This reading list offers a brief primer on the radical Black feminist political mandate, which is solidarity with Palestine. https://www.blackwomenradicals.com/blog-feed/black-feminist-perspectives-on-palestine-a-reading-list WE, WHO BELIEVE IN FREEDOM, WE AS BLACK FEMINISTS WHO BELIEVE IN FREEDOM  –– FREEDOM FROM WHITE SUPREMACY, PATRIARCHY, CAPITALISM, TRANSPHOBIA,  QUEERPHOBIA, ABLEISM, AND OTHER OPPRESSIONS –– UNABASHEDLY BELIEVE IN AND STAND IN SOLIDARITY FOR

بیانیه مشترک پزشکان برای حقوق بشر و بتسلم———————————————- باید جلوی فاجعه‌ی انسانی در غزه گرفته شود

http://peykar.org/index.php/2-uncategorised/1504-2023-10-15-19-07-59 دو میلیون نفر در غزه زندگی می‌کنند۰ انتقام گرفتن از همه، گرسنگی دادن به آنها، محروم کردن‌شان از آب آشامیدنی، نگه‌داشتن‌شان در تاریکی، انعکاس سیاستی جنایتکارانه است که قوانین بشردوستانه بین‌المللی را زیر پا می‌گذارد و جنایت جنگی محسوب می‌شود۰ بیانیه مشترک پزشکان برای حقوق بشر و بتسلم از زمان جنایات جنگی وحشتناکی که

KOMPASS

AntiraKompass – Plattform der antirassistischen Bewegung Diese Plattform bietet einen Überblick über wichtige Termine und Mobilisierungen sowie über unterschiedliche Gruppen und Netzwerke im Feld von Flucht, Migration und Antirassismus. Als Kompass der antirassistischen Bewegung soll allen Interessierten ein besserer Zugang ermöglicht werden zu den vielfältigen lokalen bis transnationalen Initiativen und Kampagnen. Seit März 2012 verschicken

Keine Konzert mit frauenfeindlichen Stimmen-weder in Oberhausen noch anderswo !

Als Netzwerk transnationaler linker Kollektive von Iraner*innen fordern wir eine Absage von diesem Konzert! Denn der iranische Rapper Tataloo sexsistisch und regimetreu ist und wird zudem der Vergewaltigung beschuldigt. Tataloo propagiert in seinen Texten und über soziale Medien durchgängig sexistische, homophobe und kindesmissbräuchliche Sprüche, äußert Gewalt gegen Frauen und minderjährige Mädchen und ruft zum Hass

Kundgebung: In Gedenken an Jina Amini

Samstag, 16 September um 12 Uhr am Wilhelmsplatz Am Samstag 16. September*, anlässlich der Ermordung von Jina Amini und vielen anderen Jinas, werden wir gegen jede Art von sexueller, nationaler, zentristischer und ausbeuterischer Unterdrückung und gegen jeden bunten Faschismus auf die Straße gehen und sind der festen Überzeugung, dass dies eines Tages trotz aller Repressionen

Ein Jahr nach dem Mord  an Jinas: soziale Kämpfe, Aufstand in Belutschistan-Iran 

Montag 18 September , 18 Uhr in OM10 Eine Veranstaltung von AK Asyl und Avand- Kollektiv In diesem Vortrag wird Yacob Rigi die Sozialen Kämpfe und Aufstände in Belutschistan nach der Ermordung Jinas einordnen.  Yacob Rigi, geboren in Belutschistan-Iran, ist assozierter Forscher verschiedener Projekte und ehemaliger politischer Gefangener während des Shah-Regimes (Pahlavi). Er promovierte an der Abteilung für Anthropologie

Manifest und Erklärung einiger linker Iraner*innen im Exil zum iranischen Aufstand: Jin, Jiyan, Azad

Deutsch und Farsi Nach der Ermordung von Jina (Mahsa) Amini, einer jungen Kurdin, durch die Moralpolizei des islamischen Regimes (am 13. September 2022) setzte eine neue Welle der Proteste ein. Die fünfte Woche der landesweiten Protestbewegung im Iran ist angebrochen und das Regime versucht, die Bewegung weiter brutal militärisch zu unterdrücken. Die Protestierenden nehmen diesen

2. Statement der IL Berlin zum Krieg in Israel/Palästina

Einstieg und Ziel des Textes Seit Monaten gehen tausende Palästinenser:innen und solidarische Linke fast wöchentlich trotz Gewalt und Kriminalisierung auf die Straße. Sie machen auf das unermessliche Leid aufmerksam, welches in Gaza durch die israelischen Bombardierungen und die zahlreich begangenen Kriegsverbrechen geschieht und setzen sich für ein sofortiges Ende von Krieg, Belagerung und Besatzung ein.